1976
Startseite Nach oben Eldorado Conv Seventy Five

 

1976 war eher das Jahr der Verfeinerungen, als das der großen Veränderungen an den Karosserien und den Motoren. 1976 signalisierte das Ende einiger Traditionen. 

GMs letztes noch verbliebenes Cabrio wurde das letze Mal gebaut und auch der Calais hatte sein letztes Jahr. Überhaupt, war es das Ende der riesigen Cadillacs. Die Full-size Cadillacs behielten zwar noch ihre riesigen Dimensionen, aber der neue Seville (international-size), der Mitte 1976 vorgestellt wurde, war 27 in. (68,58 cm) kürzer, 8 in. (20,32 cm) schmaler und Hunderte Kilogramm leichter als ein Sedan DeVille. 

Neue Kühlergrills an allen Modellen wurden eingeführt. Angelehnt waren sie an die traditionellen Kreuzmuster-Kühlergrills, aber mit einem feineren Muster als in 1975. Die Cornering Lamps von Calais, DeVille, Brougham, und der Limousine, bekamen einen horizontalen Chromschmuck und die Rücklichter ein kühneres, frecheres Aussehen. Die Standard-Radkappen, außer die vom Eldorado, trugen jetzt die dreidimensionale Cadillac-Krone. 

Cadillacs Modelle wurden in 4 Kategorien angeboten: 

  • Family (Calais und DeVille), 
  • Personal (Eldorado), 
  • International (Seville) und 
  • Executive (Fleetwood Brougham und Fleetwood seventy-five). 

Die Full-size Cadillacs hatten einen Radstand von 133 in. (3,38 m) und eine Gesamtlänge von 233,7 in. (5,94 m). Die Limousine hatte sogar einen Radstand von 151,5 in. (3,85) und eine Gesamtlänge von 252,2 in. (6,41 m). Letztmalig erhältlich war der riesige 500 cui (8,2 Liter) V8 Motor. Der kleinere Seville war, warum auch immer, teurer als die großen Cadillacs. Er wurde von einer 350 cui (5,7 Liter) V8 Maschine angetrieben. Alle V8 Motoren waren auch mit einer elektronischen Einspritzanlage erhältlich. Beim Fleetwood 75 war sie sogar serienmäßig. Mit der Einspritzanlage leistete der 8,2 Liter Motor 215 statt 190 PS. 

Die Zierfarblinien waren in acht Farben erhältlich und die Cabrioverdecke des Eldorados in sieben. Die Vinyldächer waren ab jetzt komplett gepolstert. Alle full-size Cadillacs haben ein Anti-Schlupf Differential (controlled limited-slip differential) für bessere Traktion. Der Eldorado natürlich nicht, denn der hat Frontantrieb. 

Auf den vorderen Kotflügeln, befinden sich Kontrollanzeigen für Blinker, Abblendlicht und Fernlicht. Die hinteren Blinker, das Bremslicht und die Rücklichter werden über der Heckscheibe angezeigt. Optional angeboten wurde für alle Modelle eine Beleuchtung für den Einstieg und ein Anti-Diebstahl-Sytem. Neu war auch die wartungsfreie Batterie. Die Zentralverriegelung verschloss jetzt die Türen automatisch, wenn ein Gang eingelegt wurde. Ebenfalls neu war ein Bremsassistent der in einer Gefahrensituation die Bremswirkung der Hinterradbremse erhöhte, um so schneller zum Stehen zu kommen. Eine ganz besondere Option war das "Luftkissen-Rückhalte-System" (air cushion restraint system). Dies war ein Vorläufer der Airbags, die einige Jahre später publik wurden. Es wurde für alle Modelle, außer Eldorado Convertible und Fleetwood 75, angeboten. Eine andere Optin war das "Astroroof", vorgestellt in 1975, mit gleitendem Sonnenschutz, was man als elektrisches Sonnendach oder als geschlossenes transparentes "skylight" nutzen konnte. Zusammen mit dem normalen Sonnendach hatte man ein "open air" Gefühl, mit der Sicherheit eines geschlossen Wagens, nicht unwichtig, da es den Eldorado Convertible bald nicht mehr gab. 

Drei Full-size Spezial Editionen wurden angeboten: d`Elegance, Talisman und Cabriolet. Diese enthielten: "push-button weather band", exklusiv bei Cadillac (was auch immer das ist), integriert im AM/FM Stereoradio mit Sendersuchlauf. In der d`Elegance Edition gab es Sitze im "loos-pillow" Style. Zu den 15 Standardfarben und sechs Optionsfarben kam 13 Farben hinzu. 

Alle Cadillacs hatten folgende Standardausstattung: 

  • Klimaautomatik 
  • Digitaluhr 
  • automatische Handschuhfachbeleuchtung 
  • Starkstromzündung 
  • Kontrollanzeigen für die Lampen 
  • rechter Außenspiegel vom Fahrersitz verstellbar 
  • litter receptacle (keine Ahnung was das ist) 
  • automatisches Kofferraumlicht 
  • Leselampen 
  • elektrische Sitze 
  • Scheibenbremsen vorn (beim Eldorado auch hinten) 
  • Zentralverriegelung 
  • elektrische Fensterheber 
  • Servolenkung 
  • AM/FM Radio mit elektrischer Antenne 
  • Blaukeilfrontscheibe 
  • gegen Zurückdrehen gesicherter Kilometerzähler 
  • Turbo Hydramatik 3-Gang-Automatikgetriebe 
  • Füllstandsanzeige für Scheibenwaschwasser
  • Stahlgürtel-Weißwandreifen